Was ist Energiemedizin?

Energiemedizin ist der gemeinsame Begriff für eine Gruppe von Verfahren, die Energiefelder zur Diagnose und Therapie verwenden. Die Felder können die bekannten physikalischen Felder sein (z. B. elektrische, magnetische Felder, Schall- und Lichtwellen oder auch mechanische Vibrationen u ä) aber auch Felder, die der Physik noch unbekannt und bisher nicht messbar sind. Man kennt sowohl Methoden, die natürliche Energiefelder nutzen aber auch künstlich erzeugte Felder, angefangen von Licht, Magnetfeldern oder heilenden Klängen bis zu Elektroakupunktur, Bioresonanztherapie und Radionik. Die westliche Schulmedizin ist vermutlich die einzige Medizin, die ohne die Erfahrungen und Wahrnehmungen des Menschen, die er in vielen Jahrhunderten bei der Beschäftigung mit sich und seiner Umwelt gesammelt hat, auszukommen glaubt.

Die moderne Energiemedizin befasst sich auch mit den Erkenntnissen und Vorstellungen aus den Gebieten der Psychosomatik, der Biofeedback- und Selbstregulationsforschung u.a. Grundelemente dieses neuen medizinischen Konzepts sind ein psychobiologischer Ansatz, die Einbeziehung spiritueller Aspekte, ein regulationstherapeutisches Konzept mit Bevorzugung elektromagnetischer Einwirkungen statt chemischer oder chirurgischer Maßnahmen allein. Körper und Geist stehen eben nicht mehr isoliert neben einander sondern beeinflussen sich wechselseitig und steuern somit alle Körperprozesse.

Energiemedizin ist vor allem eine diagnostische und therapeutische Anwendung natürlicher, vor allem vom Menschen selbst ausgehender Energiefelder.

Wie wirkt Energiemedizin?

Energiemedizin wirkt empirisch, eben genau dort, wo das Leben beginnt ( oder endet ), an bzw. in der Körperzelle. Dieser kleinste lebensfähige Baustein des menschlichen Organismus erzeugt Energie und stellt diese dem Körper für seine Funktionen bereit. Der Organismus in seiner Gesamtheit besteht aus ca. 70 - 80 Billionen Zellen, das ist eine unvorstellbare große Zahl. Alle diese Zellen wollen versorgt werden mit Sauerstoff, Minaralien, Spurenelementen, Mikronährstofffen u. a. Zellen müssen auch in der Lage sein, bestimmte Schlackstoffe, die bei der Produktion von Energie entstehen, wieder zu entsorgen. Und zwar täglich. Das nennt man Stoffwechsel.

Übrigens: ca. 80 % der heute bekannten Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen sind auf einen nicht ( mehr ) ausreichend funktionierenden Stoffwechsel zurück zu führen. Wenn es also gelingt, den Stoffwechsel wieder in Balance zu bringen, würden sich viele (Folge -) Probleme von selbst ( auf - ) lösen. Dieses Ziel ist mit Hilfe von energiemedizinsichen Therapien und Verfahren bis zu einem sehr hohen Grad wieder zu erreichen.


Rechtlicher Hinweis

Alle Beiträge in diesem Blog geben die persönliche Meinung und Erfahrungen der Autorin und die Erlebnisse von zahlreichen Kunden wider. In keinem Fall sind Aussagen in den Beiträgen als konkrete Wirkungsbehauptungen bei der Anwendung der Magnet – Resonanz – Stimulation aufzufassen. Die Magnet – Resonanz – Stimulation ist eine Form der Informationstherapie und ist ein Bereich der komplementären Medizin. Sie ist in der Schulmedizin (noch) nicht anerkannt, obwohl es zahlreiche wissenschaftliche Studien weltweit gibt.

www.pubmed.gov/energy-medicine

Kontakt

MediConsult Rhein-Main

Birgit Elisabeth Maurer
Berliner Straße 275
D - 65205 Wiesbaden

Telefon: + 49 611 18178209
Mobil: +49 178 3585802

E-Mail: info@bm-mediconsult.de

Noch Fragen, Anregungen oder wünsche?